Infos & Service

ZiLLEMUSEUM
11.00 – 18.00 täglich / 11am – 6pm daily. Wir haben auch an Feiertagen geöffnet.           
Propststraße 11,  D-10178 Berlin030 – 246 32 500 

Eintrittspreise/Admission:
Erwachsene/Adults 7,00 €, 
Ermäßigt/Concessions 5,00 €*,                                                *Personen von 6 bis 18 Jahre, Schüler/innen und Studentinnen/en, Mitarbeiter/innen des Bundesfreiwilligendienstes, Schwerbehinderte und Arbeitslose, jeweils bei Vorlage des entsprechenden Nachweises.

freier Eintritt / free admission:
Kinder unter 6 Jahren/Children under 6 years of age

Pressevertreter/innen (nur nach Anmeldung  unter 0176-64863669 und bei Vorlage ihres gültigen Presseausweises), Mitglieder des Verbandes deutscher Kunsthistoriker bei Vorlage des Mitgliedsausweises

Führungen für Gruppen nach Terminvereinbarung: 40 € für die Führung und 5 € ermäßigter Eintritt pro Person (ab 10 Personen)


Führungen mit der Berliner Blumenfrau (Stadtführerin Anna Haase, links) 

 


Führungen mit der Kunsthistorikerin Juliana Hellmundt in deutsch und englisch:                          „ Siehe, so leben Menschen“                                                                                                 Heinrich Zilles sozialkritische Betrachtung der Lebensbedingungen in den Armenvierteln Berlins  Gruppenführungen nach Terminvereinbarung.

“Look, this is how people live”. Heinrich Zille’s social critique of living conditions in the poor areas of Berlin, Themed guided tour as part of the “100th anniversary of the 1918/19 revolution”Group guided tour is only possible after booking in advance. Group bookings: 40 € for the guided tour and 5 € reduced entry per person ((for 10 and more)


Führungen mit der Stadtführerin Liudmila Budich (auch in russischer Sprache)


Führungen mit dem Berliner Original Eckensteher Nante & seinem flotten Zeichenstift

Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung und Terminabsprache unter 030 – 246 32 500
oder per E-mail.
                                  zm-mail


Verein und Unterstützung:

Das Museum wird ausschließlich privat finanziert. Träger ist der Heinrich Zille-Freundeskreis e.V. unter dem Vorsitz des Berliner Schauspielers und Zille-Darstellers Walter Plathe. Gründungsmitglied ist auch Zilles Urenkel Heiner Preetz-Zille.

Das ZiLLEMUSEUM ist ein Beispiel bürgerschaftlichen Engagements. Es verfügt über keinen eigenen Sammlungsbestand und ist auf die Unterstützung durch private Sammlungen und öffentliche Institutionen angewiesen. Es erhält keine öffentlichen Mittel und kann seine Arbeit nur durch Eintrittsgelder und Spenden sichern.
Unterstützen Sie das Museum mit Ihrer Spende auf das Konto des Heinrich Zille-Freundeskreis e.V., eingetragen beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg VR35454B.

Spendenkonto:
Sparkasse Berlin
IBAN:   DE 63 1005 0000 0190 5851 02
BIC:     BELADEBEXXX

Oder werden Sie Mitglied des Vereins schon ab 50,00 Euro Jahresbeitrag.
Das Beitrittsformular können Sie unter freundeskreis@zillemuseum-berlin.de anfordern.

Links und Partner

http://www.nante.de
www.walterplathe.de
Stars To Go – Mit Prominenten auf Stadttour
Paul Buchstaben Schilder
Zilles Stubentheater in Köpenick
Zille Destille
Zille Stube im Nikolaiviertel
Free Berlin Tours
WBM Wohnungsbaugesellschaft
Steuerbüro Martina Birkner
kunsthaus am roten rathaus