Zille-Jahr 2018


Das Zille-Jahr 2018 steht im Zeichen des 160. Geburtstages von Heinrich Zille. Ziel ist, das unvergessene und immer noch beliebte Berliner Original, den Künstler und sein Werk stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Das ganze Jahr über finden Veranstaltungen im Museum bzw. an thematisch verbundenen Orten statt. Schirmherr über das Zille Jahr 2018 ist Radiolegende Nero Brandenburg.

Zehn Berliner Volkstypen haben Heinrich Zille zum 160. Geburtstag gratuliert. Er hat sie fotografiert, gezeichnet und war mit vielen befreundet. Darunter die blinde Harfenjule, der Zirkuskünstler „Onkel Pelle“ oder die Reisig-Sammlerin. Es sind die weniger bekannten Berliner Originale, die das Zille-Museum wieder ins Licht der Öffentlichkeit rücken möchte. Am 160. Geburtstag des unvergessenen „Milljöh-Zeichners“ Heinrich Zille haben sie ihm ihre Aufwartung im Museum gemacht und waren mittenmang.  

Aktuell im Museum:

  • Sonder-Ausstellung:  Zille-Ausstellungsplakate aus 60 Jahren    
  • Foto-Ausstellung: „Zeitreise Zille“
  • Geburtstagskoffer für Heinrich Zille                                                                                                                 Im Laufe des Zille-Jahres werden Geburtstagskoffer für Heinrich Zille gepackt. Mit   wechselnden Inhalten. Alle Besucher können zum Thema: „Was verbindet uns heute   noch mit Heinrich Zille?“  etwas mitbringen und hineinlegen. Das kann eine   persönliche  Erinnerung sein, ein Foto, ein Buch, ein anderer Gegenstand.
  • jeden Dienstag von 13 bis 14 Uhr ist Zille-Darsteller Albrecht Hoffmann im Museum anwesend. Er steht für Fotos und Gespräche zur Verfügung.

Öffnungszeit Zille-Museum: 11 bis 18 Uhr, Eintritt: 7 €, ermäßigt: 5 €